Montag, 23. Juli 2018

Fort- & Weiterbildung

Medikamente und Ernährung in der Physiotherapie Teil 1

Termin(e)

Fortbildungspunkte (FP)

20

Unterrichtseinheiten (UE)

20

Gebühr

VPT-Mitglieder: 210,- €
Nichtmitglieder: 260,- €
Ersparnis: 50,- €

Unterrichtszeit

tgl. 09:00 – 18:00 Uhr

Kursleitung

Jonas Focke
Physiotherapeut

Beschreibung

Der KursErnährung & Medikamente in der Physiotherapie vermittelt, welcheAuswirkungen die Ernährung und die Medikamente auf die krankengymnastischeRehabilitation haben. Nicht selten werden Therapieerfolge unterwandert bzw.negativ infiltriert und Regeneration erschwert. Aufgezeigt werden dieMöglichkeiten des Physiotherapeuten, durch Ernährungshinweise diekrankengymnastische Rehabilitation zu optimieren, sowie seine physiotherapeutischenTherapien auf die medikamentöse Einnahme abzustimmen.

Die Ernährungslehre ist einer der wichtigsten Heilmittel der Genesung. Ernährungsbedingte Erkrankungen zählen zu den „Zivilisationskrankheiten“ und stellen durch ihre chamäleonartigen Schemen ein medizinisches Problem dar. Die Einnahme von Medikamenten begleitet den Physiotherapeuten jeden Tag in der Praxis. Dem Kursanten wird vermittelt wie Medikamente auf seine Therapie Einfluss nehmen, welche Therapien und Medikamente nicht miteinander harmonisieren und sogar als kontraindiziert gesehen werden.

Der Kurs beginnt mit Einführung in die Ernährungslehre, es folgen anatomische Grundlagen, Ernährungsphysiologie, Nährstoffe, Vitamine etc., Krankheitsbilder und Ernährung. Weiterhin wird die Einflussnahme von Medikamenten und Nahrungsergänzungsstoffen auf den menschlichen Körper erörtert und mögliche Alternativen aufgezeigt. Der Patient kann einen Beitrag zur Aufhebung seiner Beschwerden und zur Stärkung der eigenen Gesundheit zusätzlich zur physiotherapeutischen Behandlung selber leisten. Er benötigt dazu das Wissen, was ihm der Physiotherapeut vermitteln kann.

Der Physiotherapeut soll durch diesen Kurs durch Tipps und Hinweise schädliche Einflüsse für die Rehabilitation/Krankengymnastik vom Patienten abwenden, den Organismus so stärken, dass sich Krankheit erst gar nicht ausbreiten kann, bzw. sie positiv beeinflussen.

Lehrziel ist es dem Kursanten schon aus der Anamnese heraus Kenntnisse zu vermitteln, bezüglich Erkennung und Einschätzung von Irritationen, die aufgrund der Ernährung oder medikamentös ausgelöst werden. Diese erlernten Kenntnisse sollen eine zusätzliche Hilfe darstellen, infiltrierte negative Einflüsse durch falsche Ernährung und Irritationen, ausgelöst durch Medikamenteneinnahme, in der Physiotherapie und Rehabilitation des Patienten zu begegnen. Eine Kooperation mit dem Arzt ist hier unausweichlich und sollte wie alles in der Physiotherapie zu einem festen interdisziplinären Bestandteil gehören.

Kursbilder

Bild

Veranstaltungsort(e)

Magdeburg-VPT
Porsestraße 8a
39104 Magdeburg
Weiterbildungszentrum des VPT
Login VPT Mitgliederbereich

VPT-Therapeutensuche

Aktuelle Mitgliederzeitung

VPT Mitgliederzeitschrift

Unsere Mitgliederzeitschrift

Weitere Informationen finden Sie auf www.vpt.de

Über 20.000 VPT-Mitglieder

VPT Landesgruppe

VPT Landesgruppe Sachsen-Anhalt
Porsestraße 8 a | 39104 Magdeburg
Tel. 03 91 / 40 82 98 -0 | Telefax 03 91 / 40 82 98-29
E-Mail: info@vpt-sachsen-anhalt.de

Alle Landesgruppen im Überblick

Bildung zahlt sich aus

VPT Rechtstexte & Meldungsarchiv

Über 400 Literaturbesprechung und mehr als 700 Meldungen aus Recht und Praxis finden Sie in unserem Archiv auf www.vpt.de.

Anzeige:
Carfleet 24